Nariva Swamps / Ostküste
Reisedauer: ganztägig Buchungs-Code: A09

Die Nariva-Sümpfe sind überwiegend süßwassergeprägt, bestehen teilweise aber auch aus salzwasserbeeinflußten Mangroven. Hier leben Manatees (Seekühe), Affen, Papageien und viele ander Tierarten.

Fahrt Richtung Osten nach Sangre Grande, dem größten Städtchen im Osten Trinidads. Ebenso wie Arima, Valencia und Manzanilla ist es ein ursprünglich spanischer Ort. Richtung Süden folgen landseitig die Nariva-Sümpfe. Sie sind überwiegend süßwassergeprägt, bestehen teilweise aber auch aus salzwasserbeeinflußten Mangroven. Hier leben Manatees (Seekühe), Affen, Papageien und viele ander Tierarten.

Sie fahren mit einem kleinen Boot ins Innere der Sümpfe und genießen ein ausgesprochen intensives Naturerlebnis. Sie können Kapuzineräffchen und die roten Brüllaffen beobachten, die zu jeder Tageszeit in ihren Bäumen sitzen. Bei Trockenzeit, wenn es die Wasserstände nicht zulassen, wird der Ausflug zu Fuß durchgeführt. Die Wanderung beansprucht ca. 3 - 4 Stunden. Einziger Wehrmutstropfen: sehr hohe Moskitodichte.

 

Art des Ausfluges: hauptsächlich Bus- bzw. Bootsfahrten mit kleinen Stopps und Spaziergängen bei genügend Wasser, dann kaum körperliche Anstrengung. Bei zu wenig Wasser Wanderung statt Bootsfahrt. Ganztägig.

Wir empfehlen bei diesem Ausflug eine Gelbfieberimpfung.