Guyana - Land der vielen Wasser

Guyana, das "Land der vielen Wasser", ist ein Naturparadies. Atemberaubende Wasserfälle, eine seltene Tier- und Pflanzenwelt und schier endloser Regenwald bedecken etwa 80 % des Landes.

 

Guyna Verlängerungswoche

 

Guyanas Bevölkerung hat seine Wurzeln in Afrika, China, Indien und Europa. Im Urwald und in der Savanne im Süden leben einige zehntausend Ureinwohner, die Amerindians. Sie lassen Besucher, die ihre Sitten respektieren, an Leben und Kultur Anteil haben.
In der Hauptstadt Georgetown kann man alte Holzbauwerke aus der Kolonialzeit bewundern. Die weiße St. George's Kathedrale gilt als der weltweit größte Kirchenbau aus Holz. 
Wildwestromantik gibt es im Goldgräberdorf Bartica am großen Essequibo-Fluß. Am Wochenende strömen Schürfer, Zecher und Spieler aus der Umgebung hierher. Der Eindruck eines modernen El Dorados bleibt nicht aus. Mangels Straßen bewegen sich die Goldgräber und viele andere Guyanesen mit Taxibooten auf den vielen Gewässern. Oft ist es die einzige Möglichkeit, Orte zu erreichen.