Karte

GI01 - Bildergalerie

Guyana - Land der Flüsse
Reisedauer: 4 Tage Buchungs-Code: GI01

Guyana liegt nur etwa eine Flugstunde von Trinidad entfernt.
Das Land ist zwar arm an Resourcen, dafür aber umso reicher an Naturschätzen und indianischer Kultur. Nur wenige Küsten und Flußufer sind etwas dichter bevölkert, vorwiegend von Afrikanern und Indern. Der weite Landesinnere aber ist fast vollständig bewaldet und von Indianerstämmen der Caribs und Arawaks besiedelt. Riesige Flüsse wie der Essequibo und der Demerara stellen die Lebensadern und Hauptverkehrswege Guyanas dar.

Leistungen

Flug Trinidad - Guyana - Trinidad

  • 1 Übernachtung in der Hauptstadt Georgtown inkl. Abendessen
  • 2 Übernachtungen im Arrowpoint Nature Resort inkl. Vollpension
  • Alle Auto-/Bus-/Boots-Transfers
  • Erfahrene englischsprachige Reiseleitung
  • Alle Ausflüge laut Programm

 

Termine und Preise

01.01.2015 – 31.12.2015     1145,00 €       EZ-Aufpreis: 365,00 € 

Anfrage

Reiseprogramm

1. Tag

Nach einem kurzen, ca. 1-stündigen Flug von Trinidad, kommen in Guyana, dem Land der vielen Wasser,  an.  Transfer nach Georgetown. Nachmittags City Tour durch  die Hauptstadt Georgetown, mit ihrer beeindruckenden Holzarchitektur und den interessanten Märkten. Die Kathedrale Georgtowns ist das größte Holzgebäude der Welt. Sie besuchen außerdem das  Museum und andere historische Gebäude.
Übernachtung im Hotel Cara Lodge.

2. Tag

Nach dem Frühstück verlassen Sie Georgetown und fahren entlang der Ufer des beeindruckenden Demerara Flusses nach Roraima Marina. Von hier aus geht es weiter mit dem Boot auf dem Demerara bis zur Mündung des Kamuni River. Bei dieser biegen Sie in den Kamuni River ein, wo überhängende Vegetation dem Wasser eine tiefschwarze Farbe gibt und die erfrischend kühle Luft nur von einzelnen Sonnenstrahlen durchbrochen wird. 
Das Boot schlängelt sich zunächst durch dichten Regenwald und eine Savannenlandschaft, bevor schließlich der Pokerero Creek und das  Indianer Reservat von Santa auftaucht.  Das Flußsystem ist die einzige Möglichkeit, diesen Ort zu erreichen. Manchmal trifft man auf Familien, die mit ihren Booten landwirtschaftliche Produkte auf den Markt transportieren, oder zur Dorfkirche unterwegs sind.

Die Gegend hat ein sehr vielfältiges Vogel- und Tierleben, man kann z.B. mit etwas Glück in den Bäumen Affen, oder einen vorbeigleitenden Toucan sehen. Wir machen Halt im Indianerdorf Santa Mission, wo Indianerstämme der Arawaks und Cariben  leben. Die Bewohner sind Besuchern gegenüber sehr aufgeschlossen und kontaktfreudig. Einladungen in ihre Zuhause sind nicht selten. Sie nehmen am Dorfleben teil und zusehen, wie die Indianer aus Materialien des Regenwalds kleine Kunstgegenstände herstellen.

Von hier aus ist das Arrowpoint Nature Resort nur 15 Bootsminuten entfernt. Dort werden Sie vom freundlichen Personal mit einem Willkommensdrink empfangen und in die Geschichte des Resorts und seiner Umgebung eingeführt. 
Um das Arrowpoint Nature Resort befinden sich eine ganze Reihe verschiedener Landschaftsformen. Unter anderem ein offenes Gras/Marschland mit vereinzeltnen Buriti-Palmen und hohem „Sandgürtel-Wald“. Die Buriti-Palme (Mauritia flexuosa) ist eine im nördlichen Südamerika vorkommende Palmenart, die von den Indianern als Nahrungs- und Nutzpflanze verwendet wird.

Das Resort hat ein ausgedehntes Pfadsystem und zusätzlich gute Möglichkeiten für Vogelbeobachtung per Boot entlang der friedlichen Wasserarme flußaufwärts.
Am Nachmittag könenn Sie relaxen, schwimmen oder mit einem kleinen Boot hinaus auf den Fluß fahren. Dort können Sie auch versuchen, zu angeln. Oder wandern oder fahren Sie mit einem Mountainbike durch in den Regenwald nach Maburi Junction, wo Sie noch mehr Gelegenheit haben, die Natur zu beobachten. Z.B. auch in einer Gegend, wo die Bell Birds Ihre Rufe in den Regenwald schmettern.
Die Mitarbeiter des Resorts werden Ihnen zeigen, wie man Cassava-Brot auf Indianerart macht. Das frische Brot können Sie dann natürlich auch kosten! (abhängig von der Verfügbarkeit der Cassava-Wurzel).
Übernachtung im Arrowpoint Nature Resort.  F/M/A

3. Tag

Heute morgen nehmen wir schon vor dem Frühstück Kanus, um auf Vogelpirsch entlang des Flußufers zu gehen. In den Palmen hören wir vielleicht den wunderschönen Point-tailed Palmcreeper. Außerdem gibt es Sungrebe, Sunbittern, Green Ibis, Trogons, Macaws und unzählige Kolibris, wie den Black-throated Mango und den Green-tailed Goldenthroat. Einen wollen alle unbedingt sehen: Den herrlichen Crimson Topaz, der entlang der Flüße lebt. Oder Sie gehen mit einem Guide auf Fischfang.

Das Frühstück wird auf der Veranda serviert. Danach haben Sie frei, und können schwimmen, Kanu fahren, Surf Biken, Cricket, Soft Ball, Volleyball, oder Fußball spielen, oder sich im Bogenschießen üben.
Die Pfade im umgebenden Dschungel sind leicht bis schwierig und führen Sie viele Kilometer weit in die Wildnis. Sie passieren dabei immer wieder vereinzelte Indianerhütten.

Das Abendessen wird heute am Strand serviert! Bei Sonnenuntergang  verwandelt sich der Strand in ein Festival des Lichts von traditionellen Fackeln und einem spektakulären großen Lagerfeuer. In dieser sehr ursprünglichen Atmosphäre wird ein leckeres 3-Gänge-Buffet-Menü am Strand serviert. 
Genießen Sie nach dem Abendessen einen Nachtspaziergang auf den dunklen Dschungelpfaden mit einer Stirnlampe (wird vom Resort gestellt) und einem erfahrenen lokalen Giude. Dies ist eine einzigartige Gelegenheit, die andere Seite des tropischen Regenwalds zu erleben: Die tiefe Schönheit der tropischen Nacht wird lebendig durch eine unüberschaubare Anzahl von Glühwürmchen, die durch die Bäume schweben und unterschiedlichst gefärbten Augen der nachtaktiven Tiere den Dschungel erleuchten.

Für die Rückreise paddeln Sie entlang der dunklen Wässer des Flusses, die dann überraschend plötzlich fast transparent werden, wenn Sie mit Ihrer Stirnlampe in sie hinein schauen. Die farbenfrohen Augen der Fische erwidern Ihren Blick.
Übernachtung im Arrowpoint Nature Resort.  F/M/A

4. Tag

Nach dem Frühstück im Resort Transfer mit dem Boot nach Marina, dann weiter zum internationalen Flughafen und Rückflug nach Trinidad.

Hinweise / Anforderungen

Änderungen im Ablauf der Ausflüge sind aus organisatorischen Gründen jederzeit möglich.